Verbandsschweissprüfung 2019

Für den 02.11. hatte der NJGHV in diesem Jahr eine VSwP/ VFsP ausgeschrieben. Danke einmal

mehr an die Revierinhaberin, dass auch diese Prüfung wieder im Sachsenwald stattfinden konnte.

Leider waren nur zwei Hunde gemeldet - ein Pudelpointer und ein Großer Münsterländer.

Prüfungsordnungskonform wurden am 01.11.2019 drei Fährten gelegt (1 Ersatzfährte ist grundsätzlich

vorgeschrieben). Schon beim Fährtenlegen regnete es. Es regnete auch die ganze Nacht durch und

auch noch während der Prüfung.

Die beiden Hunde, die heute angetreten waren, mühten sich redlich, "ihre" Fährte voranzubringen. Da die Führer aber durch den Dauerregen keinen Schweiss mehr finden konnten, also

keine Möglichkeit hatten, Ihre Hunde zu bestätigen bzw. zu korrigieren, waren die beiden Gespanne

letztlich den extremen Wetterbedingungen an diesem Tag nicht gewachsen. Beide Hunde kamen

mehrfach auf Verleitungen von der Fährte ab und fanden nicht zum Stück.

So mussten wir leider dieses Mal zwei Fehlsuchen verbuchen.

Bericht Gisela Heilmann

​NORDDEUTSCHER JAGD- UND GEBRAUCHSHUND-VEREIN E.V.                                                   GEGRÜNDET 1895

© 2015 erstellt von Bettina Merl für den NORDDEUTSCHEN JAGD- UND GEBRAUCHSHUND-VEREIN E.V.

  • google-plus-square
  • Twitter Square
  • facebook-square